schliessen
Startseite
Vorstand
News
Termine
Projekte
Treffen/Kontakt
Intern
Wir engagieren uns gern....
Regionale Projekte

Getreu dem Slogan „Inner Wheel macht Senioren mobil“ veranstalten wir Unterhaltungsnachmittage im Seniorenzentrum St. Joseph in Sassenberg. Darüber hinaus organisieren wir für die Senioren und Seniorinnen, die auf einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen sind, Ausflüge in die nähere Umgebung, Gartenbesuche oder Kaffeetrinken.

Bereits seit 2013 unterstützen unsere Clubmitglieder Inklusionskinder mit Förderschwerpunkt Lernen an Regelschulen in Warendorf, beispielsweise auch mit dem Fokus auf Dyskalkulie Probleme.

Aktuelle Partnerschulen sind z.B.

Erich-Kästner-Schule, OeldeOverbergschule, OeldeBodelschwinghschule, WarendorfFranz von Assisi Schule, OstbevernSt. Jakobus Schule, EnnigerlohDechant-Wessing Schule, Hoetmar

Kreativcafe mit Flüchtlingsfrauen und Kindern. Hilfe von Mensch zu Mensch. Im Fokus liegen hierbei: Therapeutisches Malen, Da sein, Zuhören, Tee bzw. Kaffee trink

Fitkids - ein Herzensprojekt:  Kinder suchtkranker Eltern – vergessen, vernachlässigt, ohne Zukunft?

Das Projekt „Fitkids“ des Arbeitskreises Jugend- und Drogenberatung im Kreis Warendorf ermöglicht, die Kinder als Angehörige mit eigenständigem Hilfebedarf wahrzunehmen, ihnen adäquate Hilfe anzubieten/zu vermitteln und weitere Gefahren von ihnen abzuwenden.

Ob durch die Weihnachts-Wunschbaumaktion oder Fundraising z.B. durch ein Benefizkonzert, u.a. gestaltet durch einen örtlichen Kinder- und Jugendchor – dem IWC Warendorf liegt die Unterstützung dieses Projekts besonders am Herzen.

Finanziert werden können dadurch gemeinsame Aktionen wie ein Ausflug zum Zoo, Grillen, Familienkino, Kinder-Campus Münster oder ein Nikolaus-Nachmittag, Aktivitäten, die dazu beitragen sollen, den Kreislauf der Perspektivlosigkeit zu durchbrechen. Zurzeit werden von „Fitkids“ im Kreis Warendorf ca. 150 Kinder betreut.

Gesund, stark und selbstbewusst - so sollen Kinder aufwachsen. Dabei unterstützt sie "Klasse2000", das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule.

Mit Klasse2000 und seiner Symbolfigur KLARO erfahren die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen.

Von Klasse 1 bis 4 lernen die Kinder mit Klasse2000 das 1x1 des gesunden Lebens – aktiv, anschaulich und mit viel Spaß. Unsere Klassenlehrer und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten Klasse2000-Stunden zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen. So entwickeln die Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben.

 Die Ziele von Klasse2000 sind:

  • Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können.
  • Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
  • Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

 Die Themen von Klasse2000 sind unter anderem:

  • Gesund essen & trinken
  • Bewegen & entspannen
  • Sich selbst mögen & Freunde haben
  • Probleme & Konflikte lösen
  • Kritisch denken & Nein sagen

Im Jahr 1980 wurde das Frauenhaus in Warendorf eröffnet.

Das Frauenhaus ist eine Zufluchtsstätte für misshandelte Frauen und ihre Kinder. Es ist offen für alle Frauen, die von psychischer, physischer und/ oder sexueller Gewalt betroffen bzw. bedroht sind. Es bietet den Frauen und Kindern Schutz und Zuflucht sowie Unterstützung in der Phase der Neuorientierung und in der Verarbeitung der erlebten Gewalt. Seit der Gründung wurden fast 5000 Frauen und Kinder aufgenommen. Für viele von ihnen war das nach jahrelang ertragener Gewalt der erste Schritt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Die Mitglieder des Inner Wheel Club Warendorf unterstützen das Frauenhaus Warendorf.

Die Geschichte von Inner Wheel begann in England während des Ersten Weltkrieges, als Frauen von Rotariern die sozialen Aktivitäten ihrer im Krieg weilenden Männer fortführten.Am 10. Januar 1924 (fortan der "Tag der Guten Tat") gründete Mrs. Margarette Golding den ersten Inner Wheel Club in Manchester.

Auch der Inner Wheel Club Warendorf unterstützt Projekte um "Tag der Guten Tat"

Unterstützung in 2019 findet das Projekt "Mein Körper gehört mir" in Zusammenarbeit mit dem Verein Dunkelziffer e.V.

Impressionen unserer clubinternen Aktivitäten

 
   |   
   |   
   |